Ein Verein wird gegründet

Es begann im November des Jahres 1977 eher unspektakulär, denn zu jener Zeit wurde von den drei Bohmstedtern Johann Raun, Thomas Thomsen und Johannes Sönksen die Überlegung angestellt, einen Schützenverein zu gründen.

Von diesen Dreien gingen denn auch die weiteren Initiativen aus. Man erkundigte sich bei Nachbarvereinen und dem Kreisschützenverband über die Möglichkeit, einen Schießstand einzurichten und wie ein eventuelles Gründungs- und Anmeldeverfahren auszusehen hätte. Nun wollte man bei einer Zusammenkunft, die am 1. Dezember 1977 in Paulsen's Gaststätte stattfand und zu der alle Bohmstedter eingeladen waren, feststellen, ob genügend Interesse in der Dorfgemeinschaft vorhanden war, um einen Schützenverein zu gründen. Es erschienen immerhin 28 männliche und weibliche interessierte Schießsportfreunde, die sich dann überwiegend für die Gründung eines solchen Vereines aussprachen.

 

Aus dieser Versammlung wurde dann ein sechsköpfiger Gründungsausschuss (Edith Eilrich, Hans-Georg Andresen, Truels Petersen, Thomas Thomsen, Johann Raun und Johannes Sönksen) gewählt, der den Auftrag erhielt, eine Satzung auszuarbeiten und die zur Durchführung des Sportschießens erforderlichen Anmeldungen, sowie die einzuhaltenden Auflagen für einen Schießstandbau zu erkunden.

Am 12. Januar 1978 war es schließlich soweit, es wurde zur Gründungsversammlung eingeladen - und auch hier erschienen schon stattliche 29 Damen, Herren und Jugendliche. Diese Teilnehmer (Gründungsmitglieder) traten dann auch geschlossen dem Schützenverein bei. In dieser Versammlung wurde dann die ausgearbeitete Satzung beschlossen und folgender Vorstand gewählt:

1. Vorsitzender                                        Johannes Sönksen
stellvertretender Vorsitzender                 Johann Raun
Schriftführer                                             Ernst Matzen
Schatzmeister                                         Hans-Georg Andresen
Schützenmeister                                    Johannes Oje
Frauenwart                                              Annegrete Sönksen
Jugendleiter                                             Siegfried Kruse

 

Der Mitgliedsbeitrag wurde auf 3,- DM pro Monat festgesetzt - er blieb zwanzig Jahre stabil und wurde erst im Jahre 1998 angehoben.

Der 1. Vorsitzende wurde - nach vorheriger Zustimmung durch den Gastwirt, Audi Paulsen - beauftragt, die Genehmigung zum Bau eines Schießstandes im Saal der Gastwirtschaft einzuholen. Auch sollte die Anmeldung des Schützenvereins in den Kreisschützenverband und Norddeutschen Schützenbund erfolgen. Dies geschah ebenso wie die Eintragung in das Vereinsregister des Amtsgerichtes in Husum.

In den Räumlichkeiten der Gaststätte Paulsen wurde der Schießbetrieb dann auch bis zum Frühjahr 1998 weiter geführt.

Am 15. April 1998 begann allerdings für den Schützenverein Bohmstedt eine neue Zeitrechnung, denn an diesem Tag wurde der Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Sandbarg offiziell eingeweiht und am Freitag den 1. Mai 1998 wurde unser neuer Schießstand in diesem Gebäude mit einem Eröffnungsschießen in Betrieb genommen.

Weitere Details über den neuen Schießstand sind bereits auf der Hauptseite des Schützenvereins zu sehen.

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
01 Jul 2017
07:00 Uhr
Ringreiten
15 Jul 2017
13:00 Uhr
Sommerfest für Kinder und Erwachsene (Spielplatz)
22 Jul 2017
Tag des Sportabzeichens (Sportplatz Drelsdorf)